Vogelbeobachtungen

die Ornithologen der Arbeitsgemeinschaft Starnberger Ornithologen (ASO) besuchen Die Fläche desöfteren. Dabei dokumentieren sie ihre ornithologischen Beobachtungen im Internetportal www.ornitho.de . Freundlicherweise wurde uns eine Zusammenstellung der Vogelarten,  die  im Zeitraum Juli 2019 – Juni 2020 in der näheren Umgebung der Blühfläche beobachtet wurden, zur Verfügung gestellt. 

Bestadsaufnahme Ackerwildkräuter

Der uns allerzeit zur Seite stehende Experte für Ackerwildkräuter des BUND Naturschutzes, begeht die Fläche in regelmäßigen Abständen, um  über deren Entwicklung stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben.
im Jahr 2020 hat er eine offizielle Bestandsaufnahme aller gesichteten Wildkrautarten dokumentiert.
Link zur Bestandsaufnahme folgt in Kürze.

Wildtiere

Nahezu bei jedem Spaziergang entlang der Fläche sichten wir Rehe.
Im Jahr 2020 hat eine Ricke  (weibliches Reh) ihr Kitz am unteren Ende der Fläche geboren - gut geschützt durch die hohen, über den Winter stehen gebliebenen Pflanzenstengel.
Auch im Frühjahr 2021 können wir bereits trächtige Ricken beobachten, die sich vermehrt im Dickicht der etwa 1m hohen Stengel  aufhalten.
Zudem finden sich zahlreiche Mäuselöcher im und stellenweise Kaninchenhinterlassenschaften auf dem Boden der Fläche.

VenusFrauenspiegel 

🌸 (Legousia Speculum Veneris), auch Großer Venusspiegel oder Gewöhnlicher Frauenspiegel genannt, ist ein Angehöriger der Glockenblumengewächse


🌸 Von Juni bis August ist er zu erkennen an seinen blauvioletten „Stieltellerblumen“, in welchen eine reiche Produktion von Nektar stattfindet.


🌸 Bemerkenswert sind die periodischen Schließbewegungen: Die Blüten öffnen sich morgens und schließen sich spät am Nachmittag.

🌸 Der Venus-Frauenspiegel wächst zum Teil unbeständig in Getreidefeldern oder in Weinbergen


 🌸 In Deutschland und der Schweiz wurde er auf der RotenListe im die Kategorie 3 eingestuft: gefährdet !