Emmer-Mehl in den Sorten Hell & Vollkorn

 

Unser Emmer-Mehl (Hell) entspricht in etwa dem Typ 640. 
Beim Backen von Kuchen ist unser Emmer-Mehl extrem fluffig im Ergebnis - teilweise der Teig etwas fester/trockener als Weizenmehl bei gleichem Rezept. Wir haben experimentiert und immer einen Becher Sauerrahm hinzugegeben – für ein perfektes Ergebnis. 

 ÜBER DAS KORN

Das Urgetreide Emmer ist  anspruchslos und wächst auch mit geringer Düngergabe auf wenig fruchtbaren Böden. Emmer ist sehr resistent gegen Trockenheit.
Durch die schützende Spelze ist das Getreide robust gegen Schädlinge und Krankheiten.

ENTHÄLT EMMER GLUTEN?

Ja,  jedoch kann Emmer durch die andere Zusammensetzung des Klebereiweißes ggf. von sensitiven Personen besser vertragen werden. Für Zöliakie-Erkrankte ist er leider trotzdem nicht geeignet.

IST EMMER GESUND?

Emmer zeichnet sich durch ein gutes Verhältnis von Kohlenhydraten und Proteinen aus. Zudem ist er reich an Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, und Zink. 

WARUM IST EMMER TEURER ALS WEIZEN UND DINKEL?

Aufgrund des geringeren Ertrags (ca. 50 % von Weizen, ca. 75 % von Dinkel) und der aufwändigeren Verarbeitung ist Emmer teurer als Weizen und Dinkel. 

Rezepte mit Emmer-Mehl

In den letzten Wochen haben viele fleißige Testbäcker für Euch gebacken und Rezepte zusammengetragen:

Aprikosenknödel

Vollkorn-Apfel-Muffins

Eierlikörkuchen

Bananen-Pfannkuchen

Zitronentarte

Schupfnudeln

Gnocchi

Vollkorn-Spätzle

schnelles Quarkbrot

Mischbrot

würziges Vollkornbrot